Bodenkunde – Programm Bodenlösung

Abb. 1: Bruchflächen einer Keramik-Saugkerze; sehr große spezifische Oberfläche und hohe Austauschkapazität
Abb. 2: Bruchflächen einer Glas-Saugkerze; kleine spezifische Oberfläche und niedrige Austauschkapazität

REM-Aufnahmen in Zusammenarbeit mit Dipl.-Chem. Claus Middendorfer, Inst. f. Anorganische Chemie, Bonn

Welche Saugkerze wofür?

  Das Problem

  Die Lösung

Je nach untersuchter Substanz(gruppe) muß - entsprechend der nebenstehenden Tabelle - der eingesetzte Saugkerzen-Werkstoff gezielt ausgewählt werden.

  Ursachen der Adsorption in Saugkerzen

  Tab. 1: Welche Saugkerze für welche Stoffgruppe?

Stoffgruppe Glas Keramik Kunststoff
Organische Stoffe (z. B. Pflanzenschutzmittel, DOC) ++ - -
Phosphat ++ -- ++
Nitrat, Chlorid, Bromid ++ ++ ++
Natrium, Calcium 0 + ++
Schwermetalle - -- ++

Die angegebenen Empfehlungen für verschiedene Werkstoffe ergeben sich aus der umfangreichen bodenkundlichen Literatur zu diesem Thema (s.u.) und aus Laborstudien, die ecoTech in Zusammenarbeit mit dem Institut für Bodenkunde in Bonn durchgeführt hat. Im Einzelfall (z.B. durch extreme pH-Werte bzw. hohe Konzentrationen bestimmter Lösungsvermittler o.ä.) können sich abweichende Gewichtungen ergeben. Für die meisten Anwendungen sind die Angaben in Tab. 1 jedoch richtungsweisend.

Literatur

Ist eine Konditionierung ausreichend?

Das-Zwei-Kanülen-System

Schläuche, Fittings und Gefäße